Goldener Oktober im Allgäu – Bergwanderwoche des Schwarzwaldvereins Waldkirch-Kandel im Herzen des Naturparks Nagelfluhkette

Der Naturpark Nagelfluhkette – Begleiten Sie uns auf abwechslungsreichen Wanderungen durch den ersten grenzüberschreitenden Naturpark Deutschlands und erleben Sie sonnige Hochtäler, lichte Bergwälder, bizarre Felsformationen und aussichtsreiche Berggipfel. Es erwartet Sie eine erlebnisreiche Ferienwoche in einzigartiger Naturlandschaft zwischen Allgäu und Bregenzer Wald.

Reisetermin:

09.- 15. Oktober 2022:

Die Umgebung unseres Standorthotels in Balderschwang bietet neben seinen vielen Wandermöglichkeiten inmitten des Naturparks Nagelfluhkette auch Einblicke in einen äußerst naturnahen Lebensraum, der mit seiner traditionellen Alpwirtschaft eine gelungene Einheit bildet. Die höchstgelegene Gemeinde Deutschlands auf fast 1100 m ist ein idealer Ausgangspunkt für unvergessliche Wandertouren.

Wir freuen uns, Sie auf unsere Entdeckungsreise mitzunehmen (Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen)!

Anreise

Die An- und Abreise erfolgt im Komfort-Fernreisebus der Firma Schätzle!

Hotel

Kräuterhotel Kienle**** in Balderschwang

Das Kräuterhotel Kienle mit seiner herzlichen und familiären Atmosphäre liegt ruhig und idyllisch in einem sonnigen Hochtal im Naturpark Nagelfluhkette.

Die liebevoll gestalteten Zimmer verfügen über Bad mit Dusche, WC, Fernseher, Sofa, Kühlschrank und einen Balkon.

Übersicht Wander- und Ausflugprogramm

Sportlich-moderat (Level 2)*

*Ausführliche Beschreibung unter: Home Wandertipps Schwierigkeitsgrad

1. Tag, Sonntag, 09.10.2022:

Entspannte Busanreise von Waldkirch ins Allgäu!

Der Schätzle-***Reisebus mit Bordküche und WC (35-Sitzer) bringt uns zum Wanderhotel Kienle in Balderschwang. Für die Transfers zu den Wanderungen vor Ort wird der ÖPNV benutzt (kostenlos mit der Balderschwang Gästekarte). Nach Ankunft im Hotel werden die Zimmer bezogen und es besteht noch ausreichend Zeit zur freien Verfügung, um die nähere Umgebung kennenzulernen. Im Anschluss erfolgt die Begrüßung durch den Wanderführer, der das Tourenprogramm für die folgenden Tage präsentiert. Danach geht`s zum gemeinsamen Abendessen! 

2. Tag, Montag, 10.10.2022:

Der Scheuenwasserfall

Zum Einlaufen starten wir mit einer Talwanderung entlang der Bolgenach, einem weitgehend unverbauten, wilden Gebirgsfluss bis zur Scheuenalp. Von dort am Ende des Balderschwanger Talbodens, beginnt die Runde vorbei am Scheuen-Wasserfall. Bei einem mäßigen Anstieg wandern wir über saftige Viehweiden und durch schattige Bergwälder. Zurück an der Scheuenalp erwartet uns eine deftige Brotzeit (nicht im Reisepreis enthalten). Gestärkt nehmen wir den Weg durch das Schwabenhof-Hochmoor und wandern entlang der Bolgenach zurück zum Ausgangspunkt. (Strecke: 16 km/Gehzeit: ca. 4,5 Std./ca. 450 m im Auf- und Abstieg).

3. Tag, Dienstag, 11.10.2022:

5-Gipfeltour zum Riedbergerhorn (1787 m)

Gemeinsam fahren wir mit dem Linienbus nach Grasgehren (1460 m). Der Aufstieg zum Riedbergerhorn (1.712 m), dem höchsten Flyschberg des Naturparks, ist von dort nicht weit und führt über mäßig steile Wiesenpfade. Oben angekommen wird man mit einer grandiosen Aussicht über 400 Gipfel belohnt! Die anschließende Gratwanderung über den Grauenstein (1.640 m) und den Dreifahnenkopf (1.628 m) führt uns zum Höllritzereck (1.689 m). Unser Weg entlang der europäischen Wasserscheide mit nur wenigen schwierigen Stellen und relativ geringen Höhenunterschieden bietet weite Panoramablicke. Vom Bleicherhorn (1669 m), dem 5. und letzten Gipfel des Tages, führen nur heimischen Jägern und Bergsteigern bekannte Wege über Alpwiesen und Wälder hinab ins Tal (Strecke: 11 km/Gehzeit: ca. 5 Std./ca. 600 m im Aufstieg und 1000 m im Abstieg).

4. Tag, Mittwoch, 12.10.2022:

Die Zwei-Ländertour

Das Lappach-Tobel trennt das Balderschwanger Tal in eine Allgäuer und Vorarlberger Seite. Wir starten den Tag mit dem Aufstieg auf den österreichischen Burstkopf (1559 m), vorbei an alten Ahornbäumen und grasenden Rindern. Nach einer Erfrischung auf der Burglhütte laufen wir über schmale Pfade und die Landesgrenze passierend bis auf den Hochschelpen (1550 m). Die Umrundung des Lappachtals führt uns weiter entlang des Bergrückens – stets mit herrlichem Blick auf die Allgäuer Alpen – zum Gelbhansekopf (1440 m), dem Hausberg Balderschwangs. Während des Rückwegs ins Tal laden uns Kaffee und selbstgemachter Apfelstrudel zum Verweilen auf der Bodenseehütte ein (Strecke: ca. 15 km/Gehzeit: ca. 5-6 Std./ca. 750 m im Auf- und Abstieg).

5. Tag, Donnerstag, 13.10.2022:

Der Siplinger (1746 m) – Traumtour über die südliche Nagelfluhkette

Der Siplingerkopf (1.746 m) ist der höchste Berg der südlichen Nagelfluhkette. Der Aufstieg über seine Ostseite lässt auch seine schroffe Seite erkennen. Nagelfluh-Gestein, zusammengebacken aus Flussgeröll, bildet hier bizarre Felsformationen. Vom Gipfel folgen wir dann dem stark gezackten Bergkamm nach Westen zum Heidenkopf (1685 m) und weiter Richtung Girenkopf (1683 m). Mit etwas Glück lassen sich heimische Wildtiere wie Gemsen, Birkhühner und Adler beobachten. Über Alpwiesen und durch lichte Bergwälder wandern wir zurück ins Tal (Strecke: ca. 14 km/Gehzeit: ca. 5,5 Std./ca. 800 m im Auf- und Abstieg).

6. Tag, Freitag, 14.10.2022:

Der Piesenkopf (1630 m) und die höchstgelegenen Hochmoorflächen des Allgäus

Am letzten Tag wandern wir gemütlich durch stattliche Bergwälder hinauf zur Alpe Dinjörgen. Das Zwiebele-Moos ist dann ein Test für solide Wanderschuhe, danach führt der Weg über weite Alpweiden auf den Piesenkopf (1630 m). Eine Mittagspause auf der Piesenalpe wenig unterhalb des Gipfels empfiehlt sich sehr – die Alpbauernfamilie ist für den hervorragenden selbstgemachten Käse und viele andere Produkte aus ihrer Landwirtschaft über die Region hinaus bekannt. Gestärkt und ausgeruht wandern wir über die höchstgelegenen Hochmoorflächen des Allgäus zum Scheuenpass. Von dort geht es bergab und unterhalb der Scheuenwände querend zurück zur Scheuenalp. Bei einem kühlen Getränk lassen wir hier die Wanderwoche Revue passieren. Von dort sind es dann nur noch wenige Minuten zurück zum Ausgangspunkt (Strecke: ca. 14,5 km/Gehzeit: ca. 5 Std./ca. 550 m im Auf- und Abstieg).

7. Tag, Samstag, 15.10.2022:

Gemeinsames Frühstück, anschließend Heimreise

Nach dem Frühstück Check-out im Hotel und gemeinsame Heimreise nach Waldkirch im Komfort-Reisebus der Firma Schätzle!

Änderungen der Touren aufgrund höherer Gewalt (z.B. schlechtes Wetter) vorbehalten!
Bitte beachten: Die Reihenfolge und Länge der einzelnen Touren wird spontan vor Ort festgelegt und
an die Gruppenstärke angepasst.

Im Reisepreis enthalten:

 Hin- und Rückfahrt im gepflegten Reisebus mit WC, Klimaanlage und großem Sitzabstand
Unterbringung im Kräuterhotel Kienle**** in Balderschwang
 Kienle Genusshalbpension inkl. Frühstücksbuffet, abends Wahlmenü oder Köstlichkeiten vom Themenbuffet, 1 Lunchpaket täglich
5 geführte Tagestouren durch einen staatlich geprüften Bergwanderführer der Bergschule OASE Oberstdorf
Balderschwang Gästekarte für die freie Fahrt mit dem ÖPNV zu den Wanderungen

Nicht enthaltene Leistungen

Persönliche Ausgaben
Kurtaxe

Reisepreis pro Person

Einzelzimmer:

€ 759,- für Mitglieder des Schwarzwaldvereins (Nichtmitglieder: € 799,-)

Doppelzimmer:

€ 627,- p.P. für Mitglieder des Schwarzwaldvereins (Nichtmitglieder: € 660,- p.P.)

 

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Schwilski Wanderreisen
Burgstr. 1
79183 Waldkirch
Mail: info@schwilski-wanderreisen.de

Für eine verbindliche Anmeldung (per Mail oder schriftlich per Post) benötigen wir Ihre kompletten Adressdaten und Ihre Nationalität!

Wir bitten auch diejenigen Personen, die sich bereits angemeldet – bzw. vorgemerkt haben, sich nochmals explizit auf diese Reiseausschreibung anzumelden! Vielen Dank!

Sie erhalten einen Vertrag im Anschluss Ihrer E-Mail-Buchung mit dem Zugang einer Reisebestätigung durch Schwilski Wanderreisen, Burgstr. 1, 79183 Waldkirch.

Wichtige Informationen:

Unsere Reisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet!

Wir empfehlen den Abschluss eines Reiserücktritt-Vollschutz Plus, bei Bedarf gerne auch als Jahresreiseversicherung.

Mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl verschicken wir an Sie eine Rundmail, in der wir die definitive
Durchführung dieser Reise zusichern. Die Zusage darüber erfolgt spätestens 32 Tage vor dem vereinbarten
Reisetermin! Mit dieser Mail erhalten Sie noch folgende Dokumente:

aktuelle Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Im Anschluss daran erhalten Sie schriftlich per Post die entsprechende Rechnung mit Sicherungsschein (Kundengeldabsicherung)! Sowohl die Anzahlung (20%) als auch die Restzahlung kann nur und ausschließlich per Überweisung auf das Konto von Schwilski Wanderreisen geleistet werden!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Diese Reise ist ausgebucht! Sie können sich jedoch gerne auf Warteliste setzen lassen.